PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wo kann man mit Lebensmittelgutscheinen einkaufen ?


Mappy
10.06.2010, 17:51
Hallo,

leider muss ich diesen Monat Lebensmittelgutscheine in Anspruch nehmen!Wie ist das denn so wo kann ich damit einkaufen???Wird man da nicht doof angeguckt???Was passiert wenn ich nicht die kompletten 50 euro aufbrauche ???

Freue mich über Antworten!!

Danke

ALG53
10.06.2010, 18:01
Am besten vorher an Kasse fragen ob angenommen wird
und 10 % Barauszahlung ist möglich aber nur Lebensmittel

kuestenrose1975
10.06.2010, 20:29
Wir hatten auch mal so einen netten Gutschein. Da stand auch noch drauf, das man nur 2,50 Euro ausbezahlt bekommen darf.
Einlösen kannst du den eigentlich in jedem Lebensmittelladen. Also Aldi und Lidl nehmen die problemlos an.
Doof angeguckt wirste irgendwie schon. Auch wenn die natürlich versuchen, das nicht so rüberkommen zu lassen. Besonders aber von den Leuten die hinten in der Schlange stehen.

dragonflyer
11.06.2010, 07:40
Es gibt auch Lebensmittelgutscheine, wo gar keine Barauszahlung möglich ist.

Am besten ist wirklich, dass Du vor Einkauf an der Kasse nachfragst und auch einen Taschenrechner mitnimmst, ansonsten könnte es noch peinlicher an der Kasse wird.

Bei uns z.B. nimmt nur Lidl und Penny die Gutscheine an, Aldi nimmt hier keine mehr wegen schlechter Erfahrungen.

Mappy
11.06.2010, 10:53
Habe heute im lidl angerufen und schonmal gefragt die sagten die nehmen die wohl an!!!Das wäre kein Problem!Naja ich werd mich dann wohl Montag morgen zum Einkaufen begeben ganz früh wos hoffentlich noch etwas leer ist!!!

Naja das die leute doof gucken war mir irgendwie klar aber ich denk mir einfach was soll man heutzutage schon machen wenn man in sone situation kommt und wieviele leute gehen zur Tafel.ALso bevor ich nichts zu essen im Kühlschrank habe geh ich lieber mit sonem Gutschein einkaufen was solls.....

dragonflyer
11.06.2010, 11:05
Mich hatte man mal mit einem Lebensmittelgutschein über 100€ rechtswidrigerweise abgespeist, während eine Einstweilige Anordnung gegen das Jobcenter lief.

100€, echt witzig, die wußten genau, dass ich soviel gar nicht tragen kann und im Auto kein Sprit mehr ist.

Ich habe ein Lidl genommen, was bisserl weiter weg ist und eine gute Freundin ist dann mit mir zusammen dahin gefahren, alleine hätte ich das nicht geschafft.

Die Lebensmittelgutscheine schliessen Tabak, Alkohol aus, oftmals sogar den Kaffee.
Gemein fand ich das mit dem Kaffee, den brauche ich morgens immer um wirklich wach zu werden.

KAnn wirklich nur raten, einen Taschenrechner mitzunehmen, damit es an der Kasse passt.

Wie willst Du Einkäufe für 50€ nach Hause geschleppt bekommen? Mit einem Einkaufsgutschein kann man nur einmal einkaufen.

Mappy
11.06.2010, 11:39
Also Alk und Tabak brauche ich eh nicht aber Kaffee doch schon!!!Das wäre ja fies!!!

Naja ich werde mir meinen Rolli und nen Rucksack packen!!!Da ich momentan niemanden habe der mit mir fahren kann!!!

Pharao
11.06.2010, 12:06
100€, echt witzig, die wußten genau, dass ich soviel gar nicht tragen kann und im Auto kein Sprit mehr ist.

Sorry, aber etwas schmunzeln muss ich da schon :)

Normal freut man sich ja über mehr Geld, aber daran hätte ich auch nicht gedacht, wie man den Einkauf dann nach Hause bringen soll. Trotzdem irgendwie schon etwas witzig :)

@ Mappy

sicherlich kein schönes Gefühl an der Kasse mit einen Gutschein zu zahlen, gerade wenn di Schlange sehr lang ist und es von doofen Blicken nur noch hagelt. Ich denke früh morgens ist wirklich am wenigesten los und lass dir nix anmerken, da musst du einfach erhobenen hauptes durch.

Mappy
11.06.2010, 12:40
@ Mappy

sicherlich kein schönes Gefühl an der Kasse mit einen Gutschein zu zahlen, gerade wenn di Schlange sehr lang ist und es von doofen Blicken nur noch hagelt. Ich denke früh morgens ist wirklich am wenigesten los und lass dir nix anmerken, da musst du einfach erhobenen hauptes durch.


Bestimmt nicht aber deine Worte bauen schon etwas auf :-)

dragonflyer
11.06.2010, 12:55
Sorry, aber etwas schmunzeln muss ich da schon :)

Normal freut man sich ja über mehr Geld, aber daran hätte ich auch nicht gedacht, wie man den Einkauf dann nach Hause bringen soll. Trotzdem irgendwie schon etwas witzig :)



Naja, wir sind ein 4-Personenhaushalt mit 2 Kindern.

Dieser Einkaufsgutschein hätte überhaupt nicht sein dürfen, die können nicht rechnen und hatten nicht nur die Aufstockung ohne Vorankündigung gestoppt, sondern hatten auch einen pauschalen Erstattungsanspruch an die RV gestellt, womit wir knapp 3 Monate völlig ohne Geld ausser Kindergeld dastanden. Denn ein Erstattungsanspruch, egal ob berechtigt oder nicht, blockiert sämtliche Auszahlungen bei der Rentenkasse auf Übergangsgeld.
Denen war es völlig egal, ob mein Mann mit seiner Diabetes entgleist(weil kein Geld für Praxisgebühr und Zuzahlung Medis), denen war völlig egal, ob mein Mann zu seiner beruflichen Reha kommt(die er verlieren würde, wenn er nicht im Unterricht erscheint) oder ob wir hungern und die Wohnung verlieren.

Der Witz bei der Sache ist, die Höhe der Aufstockung ist fast auf den Euro gleich geblieben mit dem Übergang in die berufliche Reha.

Davon ab gab es keine gesetzliche Grundlage für den Einkaufsgutschein, denn den darf es nur geben bei Leuten, die süchtig sind, oder denen man ein unwirtschaftliches Verhalten nachweisen kann oder wenn man sanktioniert worden ist und Kinder im Haushalt sind.

Wir haben abgesehen von Kaffee keine "Süchte", unwirtschaftliches Verhalten kann man uns erst recht nicht nachsagen und sanktioniert worden sind wir auch noch nie.

Unfähigkeit von SB´s (es waren mehrere beteiligt) haben uns in absolute Existenznöte gebracht. Und ich hatte eigentlich 2 Monate vorher schon alle Unterlagen eingereicht, damit sowas nicht passiert!!!
Passiert ist es trotzdem...

Mappy
11.06.2010, 13:05
Mir wurde gestern gesagt dass mir 151 euro in Form von lebensmittelgutscheinen im Monat zustehen wenn ich sanktioniert bin!Ich habe gestern auch drei Gutscheine bekommen da ich ja sanktioniert bin.


@ Dragonflyer wenn durechtswidrig so einen Gutschein bekommen hast und die Arge dir in der Zeit unrechtmäig kein Geld bezahlt hat dann hast du doch nach der Überprüfung ob dir was zusteht das Geld was dir die Monate gefehlt hat zurückzufordern bzw hättet eine Nachzahlung vom Amt erhalten müssen oder hab ich da unrect bzw was falsch verstanden??

dragonflyer
11.06.2010, 13:21
@ Dragonflyer wenn durechtswidrig so einen Gutschein bekommen hast und die Arge dir in der Zeit unrechtmäig kein Geld bezahlt hat dann hast du doch nach der Überprüfung ob dir was zusteht das Geld was dir die Monate gefehlt hat zurückzufordern bzw hättet eine Nachzahlung vom Amt erhalten müssen oder hab ich da unrect bzw was falsch verstanden??

Natürlich habe ich hinterher das Geld nachgezahlt bekommen, aber wir standen trotzdem etwas über 3 Monate nur mit Kindergeld da, was dann wirklich nur zum Leben verwendet werden konnte, da verhungern lasse ich meine KInder nicht und Männe musste zur Reha jeden Tag kommen.

Das war letztes Jahr und ich habe alleine ohne Anwalt eine Einstweilige Anordnung durchgezogen, die aber wegen Verzögerungstaktiken des Jobcenters trotzdem so lange dauerte. Die waren sich noch nicht mal zu schade vom Jobcenter, das Gericht schriftlich anzulügen und mit fadenscheinigen Ausflüchten haben die auch die Herausgabe der Akte ans Gericht verweigert....

Mappy
11.06.2010, 13:25
Natürlich habe ich hinterher das Geld nachgezahlt bekommen, aber wir standen trotzdem etwas über 3 Monate nur mit Kindergeld da, was dann wirklich nur zum Leben verwendet werden konnte, da verhungern lasse ich meine KInder nicht und Männe musste zur Reha jeden Tag kommen.

Das war letztes Jahr und ich habe alleine ohne Anwalt eine Einstweilige Anordnung durchgezogen, die aber wegen Verzögerungstaktiken des Jobcenters trotzdem so lange dauerte. Die waren sich noch nicht mal zu schade vom Jobcenter, das Gericht schriftlich anzulügen und mit fadenscheinigen Ausflüchten haben die auch die Herausgabe der Akte ans Gericht verweigert....


Ja so is das wenn wir nen Fehler machen geht immer alles ganz schnell und knall auf fall machen die nen Fehler kommt immer sowas dabei raus!!!Schön Zeit lassen und sich aus allem herauswinden wollen!!!

Pharao
11.06.2010, 13:34
Naja, aber was erwartest du ? Das Sie dir einen Blumenstrauß mit einer Entschuldigung schicken ? :)

Sicherlich ich weis was du eigentlich damit sagen willst, aber da sind alle Ämter (egal welche) gleich, man muss hier froh seinen das sie ihren Fehler überhaupt korrigieren.

dragonflyer
11.06.2010, 14:27
Naja, aber was erwartest du ? Das Sie dir einen Blumenstrauß mit einer Entschuldigung schicken ? :)

Sicherlich ich weis was du eigentlich damit sagen willst, aber da sind alle Ämter (egal welche) gleich, man muss hier froh seinen das sie ihren Fehler überhaupt korrigieren.

Denen blieb ja auch gar nichts anderes über, der Richter hat denen so richtig schön den Allerwertesten aufgerissen. :engel:

Pharao
12.06.2010, 04:23
Naja, dann hattest du ja wenigstens hier deine genugtuung :), auch wenn es dem Amt wahrscheinlich völlig egal war.

dragonflyer
12.06.2010, 12:03
Naja, seitdem sind die extremst freundlich, wenn ich auftauche :mrgreen:

Mein Fallmanager hat denen zwischenzeitlich scheinbar auch erzählt, was ich in meiner Freizeit so mache :engel:

Mappy
15.06.2010, 13:57
Gestern wars dann soweit ich war mit meinem tollen Gutschein einkaufen!!!Hab extra vorher an der Kasse gefragt ob sie die anehmen und die guckte mich noch so blöde an und sagte ja!!!

Naja war schon irgendwie n doofes Gefühl! Ich dachte ich warte mal bis die kasse leerer wird aber da hätte ich wohl lange warten können also hatte ich hinter mir ne ellenlange schlange aber das war mir ehrlich gesgat egal was die hinter mir dachten ich bin froh das ich wieder was im kühlschrank hab!!!

Nur mal ne frage!!!ich hatte einen gutschein von 50 euro abgegeben hab aber nur für 43 eingekauft was passiert denn nu mit dem restgeld???

Pharao
15.06.2010, 14:15
Es gibt auch Lebensmittelgutscheine, wo gar keine Barauszahlung möglich ist.

Am besten ist wirklich, dass Du vor Einkauf an der Kasse nachfragst und auch einen Taschenrechner mitnimmst, ....
Hi,

also ich hatte noch nie einen Lebensmittelgutschein, deswegen kann ich da nicht viel zu sagen, aber was ich bis jetzt so rausgelesen hab, bekommt man da nichts wieder zurück.

Hat ja Dragonflyer auch geschrieben, nimm einen Taschenrechner mit, dann hättest du ziehlich genau für den Betrag einkaufen können.

Step
15.06.2010, 14:25
Zwischenfrage:

Ich halte die Einlösung von Lebensmittelgutscheinen für eine Art von Diskriminierung. Einem Vermieter, Bank oder wie auch immer muß man in bestimmten Fällen nicht mitteilen, daß man ALG II-Bezieher ist. Einer Kassiererin und der gesamten Kassenschlange aber schon, weil man nur mit Lebensmittelgutscheinen bezahlen muß :confused: Es könnte doch sein, daß in der Kassenschlange der eigene Vermieter steht, der das dann mitbekommt, was er eigentlich ja nicht soll.

Pharao
15.06.2010, 17:26
Zwischenfrage:

Ich halte die Einlösung von Lebensmittelgutscheinen für eine Art von Diskriminierung. ..... Einer Kassiererin und der gesamten Kassenschlange aber schon, weil man nur mit Lebensmittelgutscheinen bezahlen muß ....
Da fällt mir doch sofort die eine Kondomwerbung ein, wo die Kassiererin durch den halben Laden schreit: "Uschi, watt kosten die Kondome?"

Nee mal ernsthaft, wenn ich statt Karte oder Bargeld einen Zettel zum bezahlen gebe, dann ist das doch nicht soooooo auffällig. Man läuft ja nicht durch den ganzen Laden rum wo groß & fett drauf steht : "ISCH HARZ4" :)

Step
15.06.2010, 17:39
Da fällt mir doch sofort die eine Kondomwerbung ein, wo die Kassiererin durch den halben Laden schreit: "Uschi, watt kosten die Kondome?"Der Typ an der Kasse ist Ingolf Lück und die Kassiererin ist Hella von Sinnen. Aber egal, so eine Situation würde ich jetzt nicht als Diskriminierung sehen.

Nee mal ernsthaft, wenn ich statt Karte oder Bargeld einen Zettel zum bezahlen gebe, dann ist das doch nicht soooooo auffällig. Man läuft ja nicht durch den ganzen Laden rum wo groß & fett drauf steht : "ISCH HARZ4" :)Also es ist keineswegs unauffällig, mit diesen Guscheinen zu zahlen. Es ist halt ein unübliches Zahlungsmittel und man kann sehen, ob eine Kreditkarte oder ein "Zettel" gereicht wird. Da werden alle aufmerksam und schaun genauer hin. Und Lebensmittelgutscheine bekommen nunmal nur ALG II-Empfänger. Da ist man gleich "abgestempelt", und das ist in meinen Augen diskriminierend.

VIERZEHNNOTHELFER
15.06.2010, 17:50
Food stamps

in den USA gang und gäbe für viele. Die haben das jetzt umgestellt,
man bekommt zu Monatsanfang eine aufgeladene Karte mit dem Betrag.
Die gibt man dann an der Kasse ab, ist von normalen Karten nicht zu
unterscheiden. Aber da sind es Millionen, die diese Karten brauchen.
Alkohol und Tabak darf man nicht kaufen und ich glaube auch keine
Fertiggerichte.

Pharao
15.06.2010, 17:56
und das ist in meinen Augen diskriminierend.
Na dann, viel Spaß beim Klagen :razz:

Ich denke aber schon das die Gutscheine hier einen Sinn haben, denn sonst könnte man ja das Geld auszahlen, was meinstens wohl wegen einer Sperre erstmal gemindert wurde und dann würde ja eigentliche Sperre in dem Sinne keinen Sinn vergeben (unabhängig ob die Sperre dann gerechtfertigt war oder nicht).

Step
15.06.2010, 18:58
Na dann, viel Spaß beim Klagen :razz:Ich kann schlecht gegen etwas klagen was mich nicht betrifft. Das sollten diejenigen machen, die es betrifft. Das macht aber keiner und die ARGE weiß das. Somit wird das Recht mal wieder auf Kosten der Schwachen gebeugt.
Ich denke aber schon das die Gutscheine hier einen Sinn haben, denn sonst könnte man ja das Geld auszahlen,Ja, genau das ist der Sinn. Aber das kann man halt auch anders lösen. Siehe den Beitrag von VIERZEHNNOTHELFER.

Pharao
15.06.2010, 21:21
Aber das kann man halt auch anders lösen. Siehe den Beitrag von VIERZEHNNOTHELFER.
Ja, hab ich auch erst gelesen, als ich meinen Beitrag schon verschickt hab :?

Aber peinlich könnte es auch werden, wenn eine lauter Piepton ertönt und die Verkäuferin durch den Laden brüllt: "Herbert, dürfen wir Tabak oder Kaffee mit der Harz4-Karte abrechnen"? :)

Step
15.06.2010, 21:28
Aber peinlich könnte es auch werden, wenn eine lauter Piepton ertönt und die Verkäuferin durch den Laden brüllt: "Herbert, dürfen wir Tabak oder Kaffee mit der Harz4-Karte abrechnen"? :)Ach komm...jetzt übertreibst Du aber :shock:

Naja, ob Diskriminierung oder nicht sollten wir wohl doch besser in einem anderen Thread diskutieren. Ich stelle einen ein, sobald ich betroffen bin :-P

dragonflyer
16.06.2010, 09:36
Einkaufsgutschein ist absolut diskriminierend, denn die Leute im Laden bekommen es mit. Es ist die absolute Demütigung.

Bei mir hatte es letztes Jahr bei diesem Einkaufsgutschein für 100€ mitbekommen, der mich kennt.
Es hat in meiner Gegend schnell die Runde gemacht. Und es gibt auch Leute, die wissen dass Einkaufsgutscheine für Süchtige oder Sanktionierte ausgegeben werden.

Die Nachwehen/Folgen dieser Diskrimierung bekam ich noch monatelang zu spüren :wut:

Ich bin es nicht
16.06.2010, 09:48
hallo zusammen ..

Einkaufsgutschein ist absolut diskriminierend, denn die Leute im Laden bekommen es mit. Es ist die absolute Demütigung.


zumal diese Form der Sachleistung auch nur ganz beschränkt statthaft ist ..

bei Drogensüchtigen und jenen welche nachweislich nicht in der Lage sind , ihr Geld zu verwalten ..

es gibt dazu diesen § 22 oder 23 im SGB ..

seinerzeit hatte man mir nachdem die es in 6 Wochen nicht geschafft hatten meinen Antrag zu bearbeiten , auch solche Dinger in die Hand gedrückt ..

ich hab die dann meinem Anwalt in die Hand gedrückt und der hat die an die " Schlauen " zurück geschickt , mit dem Vermerk das ein Einkauf mit diesen Dingern meinem Ansehen schaden würde und eine Diskriminierung meiner Person darstelle ..

gleichfalls hatte er mit den " Schlauen " telefoniert und ich konnte mir umgehend Bargeld in der Arge mit einer Geldkarte am Automat ziehen ..

zu dem § schaue ich nachher nochmal im Internet .. ( sorry , aber habe kaum Zeit im Moment )

VIERZEHNNOTHELFER
16.06.2010, 10:12
und ich habe etwas unterlassen. Ich hätte zu den Karten in U SA
bemerken sollen, daß food stamps gar nichts mit Sanktionen zu
tun haben, die bekommen Familien regelmäßig. Selbst da
haben Leute darunten gelitten, bevor man die Karten eingeführt hat.
Entschuldigung.

Pharao
16.06.2010, 10:34
Einkaufsgutschein ist absolut diskriminierend, denn die Leute im Laden bekommen es mit. Es ist die absolute Demütigung.
.... Es hat in meiner Gegend schnell die Runde gemacht.
Ist es dann nicht auch Diskriminierend zum A-Amt zu gehn ? Da kann dich auch jeder sehen und in dem Haus wo man wohnt gekommen sicherlich die anderen Mieter mit, wer morgens aus dem Haus geht oder erst um 12 aussteht.

Ich versteh ja das es kein tolles Gefühl ist mit so einen doofen Zettel einkaufen zu gehn, aber wenn das wegen einer Sanktion ist, dann ist es doch die einzigste Möglichkeit, ansonsten wären alle Sanktionen (zB bei U25 wo gerne mal zu 100% sanktioniert werden) nutzlos und hätten keine Wirkung mehr (gerade bei Barauszahlung). Und auch wenn man so eine Harz4-Karte einführen würde, gäbe es wieder Leute die sich daran stören, weil Sie evtl damit nicht im Feinkost-Käfer einkaufen können.
seinerzeit hatte man mir nachdem die es in 6 Wochen nicht geschafft hatten meinen Antrag zu bearbeiten , auch solche Dinger in die Hand gedrückt ..

Ich möchte jetzt nicht wieder rum-nörgeln, aber das ist wahrscheinlich ein anderer Sachverhalt, den hier gibt es ja u.a. auch den §42 SGB I - Vorschüsse.

Leider hat der Fragesteller sich nicht geäußert warum er Lebensmittelgutscheine bekommt, aber ich gehe jetzt eher mal davon aus, das es wegen einer Sanktion ist.

derkanter
16.06.2010, 10:50
Einkaufsgutschein ist absolut diskriminierend, denn die Leute im Laden bekommen es mit. Es ist die absolute Demütigung.

Bei mir hatte es letztes Jahr bei diesem Einkaufsgutschein für 100€ mitbekommen, der mich kennt.
Es hat in meiner Gegend schnell die Runde gemacht. Und es gibt auch Leute, die wissen dass Einkaufsgutscheine für Süchtige oder Sanktionierte ausgegeben werden.

Die Nachwehen/Folgen dieser Diskrimierung bekam ich noch monatelang zu spüren :wut:

Da gibt es nur eins: Mal

Mal früh aufstehen (wie es Arbeitnehmer es jeden Tag tun müssen) und schon um 7.00 bzw. 8.00 Uhr die Einkäufe machen! :)

Da kann dich auch jeder sehen und in dem Haus wo man wohnt gekommen sicherlich die anderen Mieter mit, wer morgens aus dem Haus geht oder erst um 12 aussteht.

Da gibts nur eins:

Früh morgens den Arbeitsantritt simulieren und den ganzen Tag durch die Stadt laufen. Oder bis 18.00 in der Wohnung bleiben und erst dann das Haus verlassen.:)

dragonflyer
16.06.2010, 12:37
Ist es dann nicht auch Diskriminierend zum A-Amt zu gehn ? Da kann dich auch jeder sehen und in dem Haus wo man wohnt gekommen sicherlich die anderen Mieter mit, wer morgens aus dem Haus geht oder erst um 12 aussteht.


Da gibt es nur eins: Mal

Mal früh aufstehen (wie es Arbeitnehmer es jeden Tag tun müssen) und schon um 7.00 bzw. 8.00 Uhr die Einkäufe machen!


Hier klingen so richtig schöne Vorurteile durch.... :evil:

Ich glaube, ich hatte mal geschrieben in einem anderen Thread, wie früh ich immer aufstehe, oder?
Wenn ich nicht gerade krank bin, ist das immer um 3:45 Uhr, früher als die meisten Arbeitnehmer.

Im Gegensatz zu manch anderem Menschen rede ich völlig offen darüber, das wir Hartz4-Aufstocker sind, nicht nur virtuell unter einem Pseudonym, sondern auch überall mit meinem Echtnamen, genauso wie im Real-Live.

Ich rede mit jedem darüber, der es hören oder auch nicht hören will, vor allem wenn mal wieder irgendwelche Stammtischparolen von jemanden über Transferleistungsbezieher kommen. Denn Aufklärung mehr denn je not in dieser Bevölkerung.

Das Demütigende war nicht die hier bekannte Tatsache des aufstockenden Bezuges, sondern die absolute Demütigung war dieser Einkaufsgutschein.

Diese Erfahrung möchte ich nicht noch einmal machen müssen, vor allem weil die Verweisung auf diesen Lebensmittelgutschein völlig gesetzeswidrig war, denn es gab keine gesetzliche Grundlage dafür. :wut:

Lebensmittelgutscheine werden übrigens nach §23 Abs. 2 SGB II ausgegeben.

(2) Solange sich der Hilfebedürftige, insbesondere bei Drogen-oder Alkoholabhängigkeit sowie im Falle unwirtschaftlichen Verhaltens, als ungeeignet erweist, mit der Regelleistung nach § 20 seinen Bedarf zu decken, kann die Regelleistung in voller Höhe oder anteilig in Form von Sachleistungen erbracht werden.http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A20-Intern/A201-Organisation/Publikation/pdf/Sozialgesetzbuch-Zweites-Buch-SGB-II.pdf

Ich habe da wirklich jegliches Recht, mehr als stinkesauer auf das Jobcenter zu sein, denn einen Lebensmittelgutschein gab es, obwohl die Leistungsabteilung uns mal eben durch ihre Unfähigkeit uns unsere Existenzgrundlage entzogen hat und sogar Zugriff auf Gelder der Rentenkasse genommen haben, wo sie absolut nicht das Recht zu hatten. Bei einem Gesamtbedarf von knapp 1600€ für die 4köpfige Familie waren die der Meinung, dass das Kindergeld für 2 Kinder ausreicht.

Das wäre genauso, als wenn die bei jemanden, der anfängt Vollzeit zu arbeiten, das komplette Arbeitsentgelt direkt beim Arbeitgeber bis auf den letzten Cent einziehen und auch die Aufstockung zeitgleich entziehen würden.
Ist ja völlig egal, ob dieser Arbeitnehmer dabei verhungert, Wohnung verliert, Arbeit verliert oder andere Folgen zu ertragen hat.

Da an sich kaum vorstellbar ist, dass gleich mehrere Sachbearbeiter überhaupt nicht rechnen können, ihnen die gesamten Unterlagen auch schon 2 Monate vorher vorlagen(die SAchen waren definitiv in der Akte), könnte die gesamte Aktion auch in dem Zusammenhang liegen, dass ich ehrenamtlich soziale Beratung und Beistandschaft mache.

Erst nach Durchboxen bei Gericht ohne Anwalt und mehr als deutliche Briefe an die ARGE wird alles korrekt nach Gesetz berechnet. Nach Gründung der Regionalgruppe Essen des Vereins sind die schon fast überfreundlich und springen sofort, wenn ich da mal auftauche...

Viele Grüße

Tanja Gwiasda

derkanter
16.06.2010, 14:30
Tja, ich weiss nicht. Bei dir scheint das echt schief gegangen zu sein. Anderseits sind Lebensmittelgutscheine immernoch besser als gar nichts zu essen zu haben. Wenn man so auf sein Ruf achtet muss, sollte man halt früh einkaufen gehen und vlt. nicht beim Discounter von gegenüber.

Und die Alternative zur Tafel zu gehen ist jedenfalls auch nicht viel schöner. Obwohl man da unter sich ist, was die Sache nicht besser macht, weil, wenn man in seinem Bekanntenkreis noch als voll erwerbstätig gilt, schnell die Neuigkeiten die Runde machen, wenn ein Bekannter einen dort sieht.

Also das mit der Plastikkart ist schon eine gute Lösung. Sowas gibt es doch innerhalb der Arge schon lange Zeit für das Abheben von Bargeld am Automaten.
Solche Kartensystem gibt auch schon fast in jeder Kantine oder Mensa. So teuer wäre das nicht.:)

dragonflyer
17.06.2010, 10:38
Tja, ich weiss nicht. Bei dir scheint das echt schief gegangen zu sein. Anderseits sind Lebensmittelgutscheine immernoch besser als gar nichts zu essen zu haben. Wenn man so auf sein Ruf achtet muss, sollte man halt früh einkaufen gehen und vlt. nicht beim Discounter von gegenüber.
Es geht einfach darum, es hätte erst gar nicht passieren dürfen.

Es ist hier allgemein bekannt, das wir Aufstocker sind, ebenso ist aber auch bekannt, unter welchen Bedingungen es an sich diese Lebensmittelgutscheine gibt.

Und wir waren Punkt 8Uhr bei diesem Lidl-Markt, der nicht bei uns um die Ecke ist.

Und die Alternative zur Tafel zu gehen ist jedenfalls auch nicht viel schöner. Obwohl man da unter sich ist, was die Sache nicht besser macht, weil, wenn man in seinem Bekanntenkreis noch als voll erwerbstätig gilt, schnell die Neuigkeiten die Runde machen, wenn ein Bekannter einen dort sieht.
Zur Tafel bin ich auch 2 Jahre lang gegangen, nur auf die Art konnte ich die Fahrkosten zu den Therapien unseres behinderten Sohnes finanzieren. Das wußte auch jeder in der Gegend.

Es ist aber nicht schön, wenn plötzlich alle denken, das man Alkoholiker, Drogenjunkie wäre oder dass man sanktioniert würde.

Ich bin es nicht
17.06.2010, 11:22
guten Morgen Dragonflyer ..

ebenso ist aber auch bekannt, unter welchen Bedingungen es an sich diese Lebensmittelgutscheine gibt.


genau darum ging es mir !!!
und der Status " sanktioniert " zählt da eben nicht zu ..

könnte wieder nur gerichtlich geklärt werden und bis dahin wäre der Betroffene dann wohl verhungert ..