Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Formloser Antrag auf Erstattung der Umzugkosten !

  1. #1
    Benutzer Avatar von dipsy
    Registriert seit
    03.02.2008
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    11

    Formloser Antrag auf Erstattung der Umzugkosten !

    Hallo !
    Da bin ich leider mal wieder und brauche eure Hilfe, da die Mitarbeiter der ARGE XXX ja so beschäftigt sind mit Kaffeekochen und sich gegenseitig zu loben.
    Aber erst mal was inzwischen geschehen ist.

    Ich hatte ja im letzten Jahr meine LAG mit ihren 2 Kindern von Bayern nach Neuwied geholt wegen ihrer Krebserkrankung.
    Leider ist diese Krankheit fortgeschritten und auch die Ärzte geben keine Heilungschancen mehr. Man hat mir gesagt, ich soll es ihr die nächsten 2 Jahre noch ein wenig schön und ruhig machen, ohne Stress und sonstigem Palaver.
    Daraufhin gaben wir die Kinder zum Vater, damit sie dieses nicht mit ansehen müssen.
    Jetzt müssen wir natürlich umziehen, weil die alte Wohnung zu groß und zu teuer ist.
    Da aber der Regelsatz für 2 Personen dermaßen niedrig ist (246,-€ Kaltmiete), das man hier absolut dafür nichts findet, kam uns der Zufall zu Hilfe.
    Zuerst wollten wir eine Wohnung nehmen die aber leider 300,-€ kalt gekostet hätte. Die ARGE lehnte natürlich ab. Natürlich könnten wir gerne dort einziehen, aber Umzugskosten gäbe es natürlich nicht verkündete man uns hämisch. Alles zureden half nichts, die ARGE blieb stur. Auch in Hinsicht auf die Krankheit meiner LAG wollte man keine Ausnahme machen.
    Als wir die Wohnung absagen wollten, erklärte uns die Vermieterin, sie habe noch 2 klein Apartment´s in ihrem Haus, Kaltmiete 200,-€.
    So, jetzt haltet euch fest, der Satz für eine Person liegt bei 206,-€ kalt.
    Wir also zur ARGE und erklärt das wir jeder eine Wohnung für 200,-€ nehmen und unsere Lebensgemeinschaft ab sofort zu ende sei.
    Die schauten jetzt natürlich nicht schlecht und stellten allerlei dümliste Fragen.
    Wir beantworteten alles artig und Zähneknirschent gab man uns die Genehmigungen. man machte uns aber schon darauf aufmerksam, das man uns kontrolieren würde !!!!
    Also, halten wir mal fest, 300,-€ waren zu teuer, jeder 200,-€ jetzt ist billiger !
    Ist mir aber jetzt auch egal, ist mir sogar jetzt sehr recht mit den 2 Wohnungen. So habe ich auch mal meinen Rückzugspunkt wenn mir das mit der Krankheit zuviel wird.

    So, jetzt fragte ich wegen Geld für den Umzug.
    Durch die vielen Arztbesuche und extra Medikament, sind wir vollkommen pleite, ich kann mir noch niocht mal einen Farbeimer leisten, geschweige den einen Umzug.

    Jetzt sagte mir unser Sachbearbeiter ich solle einen Formlosen Antrag stellen !

    Jetzt die Frage:
    Wie sieht dieser Formlose Antrag aus oder wie muss ich diesen formulieren,
    und was darf ich an Gelder einsetzen oder was steht mir zu ??


    Nach der Aktion mit den 2 Wohnungen ist der Sachbearbeiter nämlich gar nicht gut zu sprechen auf mich.

  2. #2
    Nicht mehr aktiv Avatar von Marsleuchte
    Registriert seit
    14.02.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.218

    AW: Formloser Antrag auf Erstattung der Umzugkosten !

    Hallo,

    also Renovierungskosten hängt davon ab was im Mietvertrag steht, ob Einzugs- oder Auszugsrenovierung. Einsetzen musst du da nichts, die haben da Ihr Sätze wo es gibt und das war es dann.

    Umzugskosten, einfach 3 Kostenvoranschläge einreichen und der billigste muss genommen werden.
    Du kannst aber auch Helfer von dir nehmen, die erhalten dann 20 Euro, oder so in dem Dreh.

    Was bei einem Umzug unter ALG II-Bezug zu beachten ist:

    MfG
    Marslicht

  3. #3
    Benutzer Avatar von dipsy
    Registriert seit
    03.02.2008
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    11

    AW: Formloser Antrag auf Erstattung der Umzugkosten !

    Das habe ich mir schon alles durchgelesen.
    Wie stelle ich den Antrag ?

    Auf Mithilfe von meinem Sachbearbeiter kann ich leider nicht hoffen.
    Ich habe in 15 Monaten mit ihm 3 DA und 2 Klagen vor dem Sozialgericht durch !

  4. #4
    Nicht mehr aktiv Avatar von Marsleuchte
    Registriert seit
    14.02.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.218

    AW: Formloser Antrag auf Erstattung der Umzugkosten !

    Ja wie so ein formloser Antrag aussiehst.
    Briefkopf wie bei normalen schreiben und dann halt:

    Hier mit beantrage ich die Übernahme der Umzugskosten nach §22 SGB II in Verbindung mit dem bewilligen Umzug.
    Ich bitte um schnellste möglich Bearbeitung.

    Mit sozialistischen Gruß
    Seid bereit, immer bereit! :engel:
    Mehr muss man da nicht schreiben.

    MfG
    Marslicht

  5. #5
    Benutzer Avatar von dipsy
    Registriert seit
    03.02.2008
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    11

    AW: Formloser Antrag auf Erstattung der Umzugkosten !

    Und ich dachte immer das es auf der ARGE nichts einfaches gibt !:sensationell:

    Danke

Ähnliche Themen

  1. 16-Schwanger-Formloser Antrag für AG2
    Von Saskia16 im Forum Zusatzleistungen für arbeitslose Schwangere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2007, 16:45
  2. Antrag auf Erstattung von Kabelgebühren
    Von Janina511 im Forum ALG II - Antragstellung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 15:31
  3. Umzugkosten vom Amt ?
    Von lady01 im Forum ALG II - Wohnung - Miete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.2006, 00:25
  4. Formloser Antrag für Erstbezug von Wohnung
    Von ChrisS. im Forum ALG II - Antragstellung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 12:30
  5. Formloser Antrag .... Hilfe
    Von harry22 im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 04:15

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •