Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Zeitarbeitsfirma schwärzt einen beim Jobcenter an

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von deibel
    Registriert seit
    12.01.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    189

    Zeitarbeitsfirma schwärzt einen beim Jobcenter an

    Also nun zu dem Problem,

    Mein Sohn leidet unter Depressionen und bekommt ALG II.

    Er hat sich bei einer Leiharbeitsfirma ohne Vermittlungsvorschlag beworben um evtl eine Stelle zu bekommen.
    Nun ist er mit einem Mitarbeiter der Leihbude zum Potentiellen Kunden gefahren und ist dort vom Kunden abgelehnt worden, angeblich hat er sich nicht schneidig genug vorgestellt, was auch mit seiner Erkrankung zu tun hatte.
    Letztendlich haben wir dann auch mal die Strecke zum Potentiellen Kunden im VRR-Fahplan nachvollzogen.
    Mein Sohn wäre mit den öffentlichen Verkehrsmittel dort gar nicht angekommen, weil morgens gegen 4 bis 5 Uhr keine Verkahrsmittel fahren um pünktlich um 6:00h beim Kunden zu sein.
    Das hat den Mitarbeiter dazu bewogen meinen Sohn beim Jobcenter ************.
    Er hat keine Sanktionen bekommen.
    Die Frau im Jobcenter meinte nur er müsse mal ein Bewerbungstraining machen, war etwas angesäuert, das war's!

    Nun kommt der Höhepunkt die o.g. Zeitarbeitsfirma hat heute angerufen da waren wir nicht zu Hause, hatten die Rufnummer im Display.
    Wir denken, dass sie es Morgen wieder versuchen werden.
    Es kann sich jeder Vorstellen, dass mein Sohn bei einer solchen Firma überhaupt nicht beschäftigt sein will.

    Wir wissen nun nicht wie wir da ohne Sanktionen von weg kommen.
    Es ist ja anzunehmen dass bei der geringsten Kleinigkeit wieder ein ******** erfolgen wird.
    Kann uns da einer einen Rat geben?
    Geändert von Step (17.08.2011 um 20:46 Uhr) Grund: Fäkalsprache! Bitte achte zukünftig auf Deine Wortwahl!

  2. #2
    Profi Avatar von ALG53
    Registriert seit
    16.02.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    830

    AW: Zeitarbeitsfirma schwärzt einen beim Jobcenter an

    Was steht genau in der Sanktion drin
    er hat sich doch mustergültig verhalten

    Widerspruch einlegen

    und bei ZAF besser zum Arzt gehen wegen Depri

  3. #3
    Avatar von Helga40
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    5.329

    AW: Zeitarbeitsfirma schwärzt einen beim Jobcenter an

    Er hat doch überhaupt keine Sanktion erhalten.

    Er hat keine Sanktionen bekommen.
    Der/die TE möchte wissen, wie sie sich gegenüber der ZAF verhalten sollen!

    Helga
    :::: Moderator ::::

    - FAQ & Hilfe - ALN-Portal - ONLINE BEWERBUNG - Arbeitsagenturhinweise SGB II -

    Bitte informieren Sie sich unbedingt selbst über die hier behandelten Themen.
    Die von mir gemachten Äusserungen oder Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur
    meine persönliche Meinung wieder und stellen auch dann keine Rechtsberatung dar,
    wenn ich meine persönliche Auffassung zu Rechtsvorschriften oder ihrer Anwendung äußere.
    Hier verlinkte, auszugsweise oder vollständig wiedergegebene Pressemeldungen geben
    nicht unbedingt die Meinung des Forumsbetreibers oder der Moderation wieder.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Hinweis in eigener Sache:
    Der Betrieb einer Webseite kostet neben viel Arbeit in unserer Freizeit auch Geld für
    die Servermiete und den Traffic.Wenn Sie also meinen, das Ihnen hier weitergeholfen wurde,
    würde sich der Forenbetreiber auch über eine kleine Spende wirklich freuen.
    Für diesem Fall bitten wir die Kontonummer für Spenden per PN bei den Moderatoren zu erfragen.

  4. #4
    Profi Avatar von Pharao
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    10.823

    AW: Zeitarbeitsfirma schwärzt einen beim Jobcenter an

    Zitat Zitat von deibel Beitrag anzeigen
    Nun kommt der Höhepunkt die o.g. Zeitarbeitsfirma hat heute angerufen da waren wir nicht zu Hause, hatten die Rufnummer im Display.
    Wir denken, dass sie es Morgen wieder versuchen werden.
    Hi,

    und dann ...... geht zufällig keiner morgen oder übermorgen an`s Telefon :-P

    Und falls man doch mal ausversehen ran geht ==> Wer da ? Kenn isch net oder der is net da und tschüß ........

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von deibel
    Registriert seit
    12.01.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    189

    AW: Zeitarbeitsfirma schwärzt einen beim Jobcenter an

    Genau Helga 40 und Phrao sind der Sache auf der Spur!

    Nur Pharao, diese Firma scheint nun wirklich nicht seriös zu sein.
    Wenn man mit einer eigenen Bewerbung ohne Jobcenter und so auch ohne Not bei dem Jobcenter angeschwärzt wird, zeigt das noch was für ein Menschenbild von 'Bewerben vorliegt!
    Ich als Vater bin nicht in so einer Situation und nie gewesen.
    Ich habe immer noch die Meinung wenn ein Arbeitnehmer bei einer Firma für zu leicht befunden wurde, hört man in der Regel nichts mehr von ihm.
    Das scheint bei dieser ZA wohl ganz anders zu sein.
    Nach dem Motto: "Ich kriege dich schon dahin wo ich dich hin haben will."
    Was haben solche Firmen davon? Etwa gute Mitarbeiter? Wenn sie beim Entleiher einen schlechten Eindruck hinterlassen nimmt diese Firma sich demnächst eine andere Zeitarbeitsfirma!
    Ich kann mir nicht vorstellen dass mein Sohn dort normal seine Arbeit machen kann, sondern mit Schikanen und Drohungen leben muß!
    Das wird bei seiner schwachen psychischen Situation wieder ins Chaos enden.
    Die Sachbearbeiterin weiß auch nicht das mein Sohn psychische Probleme hat.
    Da wir als Eltern dachten er ist mit seinen Medikamenten und längerer Auszeit wieder fitt.
    Leider ist dass nicht der Fall. Er hatte vor zwei Wochen bei einer anderen ZA-Firma mal gerade einen halben Tag durchgehalten, dann wurde er vom Vorarbeiter nach Hause geschickt! Promt kam die Kündigung.
    Diese hat aber beim Jobcenter zu keinen Sanktionen geführt da er sich halt immer bemüht hat Arbeit zu bekommen.
    Nur diese ZA-Firma die einem beim kleinsten Anlass, weil man nicht so springt wie die sich das vorgestéllt haben, beim Jobcenter angeschwärzt, kann das für meinen Sohn nicht gut ausgehen!
    Darum brauche ich eure Ideen und Hilfe!

    Danke

    Wie kommen wir ohne Sanktionen von dieser Firma weg?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von deibel
    Registriert seit
    12.01.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    189

    AW: Zeitarbeitsfirma schwärzt einen beim Jobcenter an

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    wir sind den geraden Weg gegangen!

    Ein paar Zeilen hierzu.
    Wir haben uns im Internet dies Firma mal genauer unter die Lupe genommen.
    Und siehe da, die Bewertung dieser Firma von früheren Mitarbeitern war
    gelinde gesagt Katastrophal um nicht in die Fäkalsprache abzurutschen.
    Wobei bei diesen Firmen sollte man das tun, sonst scheinen die nichts zu merken.
    Wie vermutet hat sich diese Firma doch wieder telefonisch gemeldet.
    Ich habe der Mitarbeiterin dieser Firma gesagt:" Sohn nicht da, kein Handy, wohnt im anderen Stadtgebiet."
    Was ist passiert: diese Firma hat doch tatsächlich das Angebot dem Jobcenter gemeldet und in den nächsten Tagen hätte mein Sohn den Vorschlag schriftlich vom Jobcenter bekommen.
    Dann die Saschbearbeiterin informiert. Sachlage geschildert und ein paar Bewertungen (aus dem Internet) der Sachbearbeiterin vom Jobcenter zugemailt. Und mit ihr persönlich telefoniert.
    Diese Sachbearbeiterin hat sofort diesen Vermittlungsvorschlag gesperrt.
    Also da braucht mein Sohn sich nicht mehr vorstellen!
    Es gibt auch Anständige Mitarbeiter im Jobcenter.
    Leider wird diese Sachbearbeiterin versetzt, sie bekommt höher Aufgaben.
    Sei es ihr gegönnt.
    Ich hoffe nun das mein Sohn nicht eine Sachbearbeiterin bekommt, die sagen wir mal nicht so auf der Höhe des Zeitgeschehens ist.

    Manchmal kommt man mit Ehrlichkeit und etwas weniger Arroganz doch noch zum Ziehl.

    Gruß

    Deibel

  7. #7
    Aktiver Benutzer Avatar von ST_76
    Registriert seit
    15.03.2011
    Ort
    Lutherstadt Wittenberg
    Beiträge
    27

    AW: Zeitarbeitsfirma schwärzt einen beim Jobcenter an

    Zitat Zitat von deibel Beitrag anzeigen
    Die Sachbearbeiterin weiß auch nicht das mein Sohn psychische Probleme hat.
    Hallo deibel,

    wäre aber vieleicht besser, wenn der/die SB darüber Bescheid weis. Das Schlimmste was dann auf dein Sohn zukommen ist, dass er zum Amtsarzt und/oder Psychologischen Dienst muß zur Begutachtung.

    MfG Sven

Ähnliche Themen

  1. darf das Jobcenter einen Hausverkauf verlangen ?
    Von luna123 im Forum ALG II - Wohnung - Miete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 00:03
  2. Zeitarbeitsfirma will mich anschwärzen beim Amt!
    Von smashi im Forum Zweifelhafte und unseriöse Angebote am Arbeitsmarkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 01:10
  3. Arbeitsaufnahme - Abmelden beim JobCenter?
    Von elliken im Forum ALG II - Arbeitslosengeld II
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 21:42
  4. Was erwartet einen beim ALG I ?
    Von Seimens im Forum ALG I - Fragen und Antworten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 20:02
  5. Besuch beim Jobcenter
    Von Berlin1195 im Forum Meine Erfahrungen / Erlebnisse mit der Arbeitsagentur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.12.2006, 01:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •