Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Zum Thema Praktikum

  1. #1
    Benutzer Avatar von Richi53
    Registriert seit
    16.11.2011
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    3

    Zum Thema Praktikum

    Viele Unternehmen haben erkannt, dass sich mit Arbeitslosen viel Geld mit sehr geringem Aufwand verdienen lässt, ganz besonders zur Vorweihnachtszeit.
    Ich selbst kam auch schon bei einem Großen Baumarkt in den Genuss an einem 14 tätigen Praktikum teilnehmen zu dürfen und es war interessant, Neue Leute so wie die Arbeitsweisen kennen zu lernen.
    Ein Vorschlag von mir; man könnte doch auch solche Praktikas als Jahresverträge abschließen, weil auch sehr viele Leute der Meinung sind, dass man ja net unbedingt sehr viel verdienen müsste, wenn doch nur wenigstens Arbeit hat also, warum nicht gleich ganz auf Lohn verzichten und die Leute in Praktikas Arbeiten lassen!?

  2. #2
    Profi Avatar von Pharao
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    10.848

    AW: Zum Thema Praktikum

    Hi Richi53,

    sorry, aber ich versteh deinen Beitrag nicht ganz.

    Ein Praktika soll in der Regel Leuten (insbesondere Schüler) als Berufsorientierung dienen und nicht die billige Arbeitskraft für den AG sein, zumal man von einem Praktikan in dem Fall auch nicht alles erwarten kann. Ansonsten hat mal ein Gericht entschieden, dass ein Arbeitsverhältnis sich nicht nach der Bezeichnung, sondern nach dem Inhalt qualifiziert.

    Zitat: Das Bundesarbeitsgericht kam in einer Entscheidung (6 AZR 564/01) zu dem Schluss: „Praktikant ist, wer sich für eine vorübergehende Dauer zwecks Erwerb praktischer Kenntnisse und Erfahrungen einer bestimmten betrieblichen Tätigkeit und Ausbildung, die keine systematische Berufsausbildung darstellt, im Rahmen einer Gesamtausbildung unterzieht, weil er diese für die Zulassung zum Studium oder Beruf, zu einer Prüfung oder anderen Zwecken benötigt.“ Zitatende

    Außerdem darf ein Praktukant meines Wissen auch nicht alles ausüben ! Zum Beispiel wird ein Praktikan niemals alleine eine Kreissäge bedienen dürfen. Ansonsten ist es durchaus auch eine Verhandlungssache, ob ein Praktikum kostenlos ist oder ob man das vergütet bekommt. Klar das AG das ausnutzen, gerade wenn du das Praktium als Nachweis dringend benötigst, zB wie im Studium.
    Ein Vorschlag von mir; man könnte doch auch solche Praktikas als Jahresverträge abschließen, weil auch sehr viele Leute der Meinung sind, dass man ja net unbedingt sehr viel verdienen müsste, wenn doch nur wenigstens Arbeit hat also, warum nicht gleich ganz auf Lohn verzichten und die Leute in Praktikas Arbeiten lassen!?
    Wenn du ALO bist, dann hat ein evtl Praktikum auch einen anderen Sinn. Sinn ist es aber nicht, hier ALO dauerhaft für lau arbeiten zu lassen ! Zum Beispiel gibt es auch hier Urteile (z.B. L 7 B 321/07 AS ER) die besagen

    Zitat "dass der Abbruch eines unentgeltlichen Praktikums nicht sanktioniert werden kann, da ein Praktikum weder eine Arbeitsgelegenheit, noch eine Ausbildung ist" Zitatende.

Ähnliche Themen

  1. Thema Zeitarbeit
    Von Suchender im Forum Zweifelhafte und unseriöse Angebote am Arbeitsmarkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 17:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •