Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Verlangen von Unterlagen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    Mecklenburg Vorpommern
    Beiträge
    2

    Verlangen von Unterlagen

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin neu hier und habe Wohngeld beantragt. Das Amt möchte von mir folgende Unterlagen zum Antrag dazu haben:

    - Verdienstbescheinigungen und Gehaltsabrechnungen in Kopie
    - Belege über empfangene Unterhaltszahlungen
    - Geburtsurkunde meines Kindes
    - Negativbescheinigung Amt am alten Wohnort
    - Betriebsvereinbarung/Entgelttabelle meines Arbeitgebers
    - Mietvertrag im Original

    Was sagt ihr dazu, ist das rechtens?

    Alles wurde ohne Nennung von Rechtsgrundlagen verlangt.

    Im Hinblick auf den Datenschutz und die informationelle Selbstbestimmung geht das Amt der Name meines Arbeitgebers und meines Vermieters nichts an. Was sagt hier das Gesetz?

    Kontoauszüge und Geburtsurkunde würde ich maximal vorlegen, aber nicht kopieren lassen.

    Und eine Negativbescheinigung? Ist sowas wirklich unablässig?

    Ich würde mich sehr um Hilfe freuen.

  2. #2
    Avatar von Helga40
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    5.365

    AW: Verlangen von Unterlagen

    Bei solchen Fragen sträuben sich mir immer die Nackenhaare. Man möchte bitte die Kohle vom Staat, aber der soll einen doch nicht belästigen und Nachweise und Co. fordern. Ist ja fürchterlich.

    Vorschlag zur Güte: dann reich doch die verlangten Sachen nicht ein, warte die Ablehnung ab und geh in Widerspruch sowie anschließend in Klage. Da wird man dir dann schon erzählen, was alles zu deinen Mitwirkungspflichten nach § 60 ff. SGB I zählt.
    :::: Moderator ::::

    - FAQ & Hilfe - ALN-Portal - ONLINE BEWERBUNG - Arbeitsagenturhinweise SGB II -

    Bitte informieren Sie sich unbedingt selbst über die hier behandelten Themen.
    Die von mir gemachten Äusserungen oder Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur
    meine persönliche Meinung wieder und stellen auch dann keine Rechtsberatung dar,
    wenn ich meine persönliche Auffassung zu Rechtsvorschriften oder ihrer Anwendung äußere.
    Hier verlinkte, auszugsweise oder vollständig wiedergegebene Pressemeldungen geben
    nicht unbedingt die Meinung des Forumsbetreibers oder der Moderation wieder.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Hinweis in eigener Sache:
    Der Betrieb einer Webseite kostet neben viel Arbeit in unserer Freizeit auch Geld für
    die Servermiete und den Traffic.Wenn Sie also meinen, das Ihnen hier weitergeholfen wurde,
    würde sich der Forenbetreiber auch über eine kleine Spende wirklich freuen.
    Für diesem Fall bitten wir die Kontonummer für Spenden per PN bei den Moderatoren zu erfragen.

  3. #3
    Profi Avatar von Butterbrot
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    1.018

    AW: Verlangen von Unterlagen

    Zitat Zitat von Fluxi Beitrag anzeigen
    - Verdienstbescheinigungen und Gehaltsabrechnungen in Kopie
    - Belege über empfangene Unterhaltszahlungen
    - Geburtsurkunde meines Kindes
    - Negativbescheinigung Amt am alten Wohnort
    - Betriebsvereinbarung/Entgelttabelle meines Arbeitgebers
    - Mietvertrag im Original

    Hallo Fluxi, wenn du nur die paar Dinge vorzeigen musst, bist du doch noch gut dabei. Lies dir mal § 60 ff. SGB I durch, welche Nachweise alles verlangt werden können.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    Mecklenburg Vorpommern
    Beiträge
    2

    AW: Verlangen von Unterlagen

    Zitat Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
    Bei solchen Fragen sträuben sich mir immer die Nackenhaare. Man möchte bitte die Kohle vom Staat, aber der soll einen doch nicht belästigen und Nachweise und Co. fordern. Ist ja fürchterlich.
    Das ist ja mal gekonnte Tatsachenverdrehung.

    Ich habe nie behauptet, ich würde belästigt. Natürlich muss man gewisse Nachweise erbringen, aber auch das hat Grenzen und zu diesen habe ich ein paar Fragen gestellt.

    Parallelen sehe ich hier zum SGB II und der Auffassung des BfDI, wonach die o. g. Passagen geschwärzt werden dürfen. Interessant wäre nun die Frage, ob dasselbe für das Wohngeldgesetz gilt oder ob man hier anderer Meinung ist. Ebenso was Kopien/Einsichtnahme betrifft.

    Ich werde hier verurteilt, weil ich meine Rechte kennen möchte, ernsthaft?

  5. #5
    Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    35

    AW: Verlangen von Unterlagen

    Zitat Zitat von Fluxi Beitrag anzeigen

    Ich werde hier verurteilt, weil ich meine Rechte kennen möchte, ernsthaft?


    Deine Rechte scheinst du ganz gut zu kennen. Informier dich mal über die Pflichten, das gibt es nämlich auch noch.
    Dann legs halt einfach nicht vor und viel Spaß beim rumstreiten.

  6. #6
    Profi Avatar von Papabär
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.191

    AW: Verlangen von Unterlagen

    Zitat Zitat von Fluxi Beitrag anzeigen
    Ich werde hier verurteilt, weil ich meine Rechte kennen möchte, ernsthaft?
    Dann solltest Du die Frage vlt. anders formulieren (siehe Beitrag v. Erdbeere).


    Soweit Du angeforderte Unterlagen lediglich vorlegst, die Behörde sich diese aber nicht kopieren darf, warte ich noch auf den Sachbearbeiter, der Dir das Geld, welches Du beantragst, lediglich durch die Glasscheibe zeigt.

  7. #7
    Avatar von Helga40
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    5.365

    AW: Verlangen von Unterlagen

    Ich werde hier verurteilt, weil ich meine Rechte kennen möchte, ernsthaft?
    Rechte?! Du möchtest gern einen auf Stunk machen, nichts weiter.
    :::: Moderator ::::

    - FAQ & Hilfe - ALN-Portal - ONLINE BEWERBUNG - Arbeitsagenturhinweise SGB II -

    Bitte informieren Sie sich unbedingt selbst über die hier behandelten Themen.
    Die von mir gemachten Äusserungen oder Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur
    meine persönliche Meinung wieder und stellen auch dann keine Rechtsberatung dar,
    wenn ich meine persönliche Auffassung zu Rechtsvorschriften oder ihrer Anwendung äußere.
    Hier verlinkte, auszugsweise oder vollständig wiedergegebene Pressemeldungen geben
    nicht unbedingt die Meinung des Forumsbetreibers oder der Moderation wieder.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Hinweis in eigener Sache:
    Der Betrieb einer Webseite kostet neben viel Arbeit in unserer Freizeit auch Geld für
    die Servermiete und den Traffic.Wenn Sie also meinen, das Ihnen hier weitergeholfen wurde,
    würde sich der Forenbetreiber auch über eine kleine Spende wirklich freuen.
    Für diesem Fall bitten wir die Kontonummer für Spenden per PN bei den Moderatoren zu erfragen.

  8. #8
    Benutzer Avatar von Else Kling
    Registriert seit
    28.03.2012
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    8

    AW: Verlangen von Unterlagen

    Solltest du jemals Wohngeld erhalten, erfährt das Amt sowieso den Namen deines Arbeitgebers - Stichwort Datenabgleich. Und ohne Angabe deines Vermieters wird es wohl schwierig, dem Amt nachzuweisen, dass du einen gültigen Mietvertrag hast aus dem sich Mietzahlungen ergeben.

Ähnliche Themen

  1. Was kann ich verlangen??
    Von TOM_M im Forum ALG I - Weiterbildung ("Umschulung") - Praktikum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2014, 13:45
  2. Darf ARGE ummelden von KFZ verlangen?
    Von Matze 78 im Forum ALG II - Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 10:28
  3. IT-Firmen verlangen mehr Zuwanderung
    Von ALN - Robot im Forum Aktuelle Meldungen aus dem Arbeitslosen NETZ
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 16:10
  4. Was darf der Sachbearbeiter verlangen ?
    Von Melok im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 18:21
  5. Anderen Sachbearbeiter verlangen?
    Von debbie im Forum ALG I - Fragen und Antworten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 14:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •