Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Vermögen beim Wohngeld

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.10.2014
    Ort
    Dersum
    Beiträge
    2

    Vermögen beim Wohngeld

    Wird das Vermögen beim Wohngeld zusammenaddiert oder nicht?

    Der Hauptantragsteller hat ja 60000 Euro und eine zweite Person nochmals 30000 Euro Freibetrag beim Vermögen.

    Was ist wenn der Hauptantragssteller jetzt 15000 Euro hat und damit unter den 60000 bleibt und die zweite Person in dem Fall meine Frau z.B. 36000 Euro Vermögen anstatt einen Freibetrag von 30000 Euro hat?

    Wird dann das Wohngeld abgelehnt obwohl es insgesammt unter 90000 Euro für zwei Personen bei einem Vermögen von insgesamt 51000 Euro hat?

    Mit freundlichen Grüßen

    Christian

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.10.2014
    Ort
    Dersum
    Beiträge
    2

    AW: Vermögen beim Wohngeld

    Weiß keiner eine Antwort auf meine Frage?

    Grüße

    Christian:lol:

  3. #3
    Profi Avatar von Pharao
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    10.854

    AW: Vermögen beim Wohngeld

    Zitat Zitat von chris1000 Beitrag anzeigen
    Wird das Vermögen beim Wohngeld zusammenaddiert oder nicht?

    Der Hauptantragsteller hat ja 60000 Euro und eine zweite Person nochmals 30000 Euro Freibetrag beim Vermögen.
    Hi,

    also erstmal ist das kein Freibetrag für Vermögen, weil im §18 WoGG u.a. steht (und nur dort diese 3000€ und 6000€ vorkommen):
    "Bei der Ermittlung des Gesamteinkommens sind die folgenden zu erwartenden Aufwendungen zur Erfüllung gesetzlicher Unterhaltsverpflichtungen abzuziehen (...)".


    Ansonsten heißt es im §21 WoGG u.a.:
    "Ein Wohngeldanspruch besteht nicht, soweit die Inanspruchnahme missbräuchlich wäre, insbesondere wegen erheblichen Vermögens"

  4. #4
    Profi Avatar von Pharao
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    10.854

    AW: Vermögen beim Wohngeld

    Nachtrag:

    ok, jetzt hab ich das mit den 30.ooo und 60.ooo auch gefunden. Achte erst das wäre ein Schreibfehler seinerseits gewesen. Leider finde ich dazu auch nicht mehr als Zitat:

    "Erhebliches Vermögen im Sinne des § 21 Nr. 3 WoGG ist in der Regel vorhanden, wenn die Summe des verwertbaren Vermögens der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder folgende Beträge übersteigt:
    1. 60 000 Euro für das erste zu berücksichtigende Haushaltsmitglied und
    2. 30 000 Euro für jedes weitere zu berücksichtigende Haushaltsmitglied."

    Hier ist die rede von "Summe", sodass ich daraus schliesse, das es zusammen addiert wird.

Ähnliche Themen

  1. Wohngeld ohne Einkommen, mit Vermögen als Doktorand
    Von mvulkanier im Forum Wohngeld
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.12.2012, 01:27
  2. Wohngeld - Vermögen - pro Person
    Von wurzel122 im Forum Wohngeld
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 16:12
  3. Wohngeld - jetzt Vermögen - Neuer Antrag ?
    Von wurzel122 im Forum Wohngeld
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 15:54
  4. Einkommen und Wohngeld aber Vermögen!
    Von mellchen2009 im Forum Wohngeld
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 19:33
  5. Freibetrag beim Vermögen
    Von floh007 im Forum ALG II - Arbeitslosengeld II
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 23:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •