Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Fremdenfeindlichkeit

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    25.12.2014
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    16

    Fremdenfeindlichkeit

    Zuerst einmal Euch allen ein schönes Weihnachtsfest.
    :engel:


    Ich mache mir derzeit Gedanken, was Fremdenfeindlichkeit ist? Dies scheint mir nicht nur allein so zu gehen, wie die vielen Demonstrationen bundesweit zeigen. Die Medien splittern die Gruppen auf in Anhänger der Pergida, rechte, linke und bürgerliche Gruppierungen, so ist es auch leichter die Bewegung zu spalten.

    Fremdenfeindlichkeit, gelegentlich auch Xenophobie ist psychologisch eine Angststörung.

    Wie bewältigt man sie und wann ist man fremdenfeindlich?

    Ordnungskräfte auf dem Meer verhindern das Einreisende in die EU gelangen. Ist das nicht bereits der Beginn von Fremdenfeindlichkeit?


    Ist es fremdenfeindlich zu sagen, ich will in meinem Betrieb nur Deutsche haben Arbeitnehmer haben?

    Abercrombie & Fitch beschäftigt nur gut aussehendes, schlankes und junges Verkaufspersonal. Ist das nicht ebenso eine Feindlichkeit gegenüber der Normalbevölkerung?

    Wo immer ich auf der Welt reiste gab es, in den von mir besuchten Ländern, Schwierigkeiten mit Ausländern. Damit meine ich ausdrücklich nicht Touristen, die Reiseländer besuchten und wieder abfuhren, sondern Menschen verschiedener Kulturen, die zusammen lebten und doch getrennt waren durch Religion, Staatsangehörigkeit, ethnischen Ursprungs.

    Beispiel Türkei und die kurdische Bevölkerung, Serbien und die Moslems,
    Sunniten und Schiiten, Rumänien und Sinti und Roma, Amerika rote und schwarze Menschen, Frankreich und die Bevölkerung aus den ehemaligen Kolonialländern, Ukraine und die russische Bevölkerung.

    Überall auf der Welt wurde ich gefragt, woher kommen Sie? Mache ich das in Deutschland, so erklärte mir ein Bericht in der Tageszeitung DIE WELT, sei das bereits fremdenfeindlich?

    Derzeit stellt sich mir die Frage, was ist Fremdenfeindlichkeit und wie verhält man sich nicht fremdenfeindlich?

    Wenn ich beispielsweise sage, dass ich keinen Zuzug mehr nach Deutschland will bin ich dann fremdenfeindlich? Oder was ist, wenn ich sage, dass ich noch 10 Millionen Ausländer aufnehmen will. Bin ich dann nicht auch fremdenfeindlich, weil es auch 15 Millionen sein könnten?
    Die Metapher "das Boot ist voll" ist schlichter Unsinn, denn Boote sind zugelassen für beispielsweise 1000 Personen. Unsere Bevölkerung soll angeblich 80,5 Millionen Menschen betragen. Ist das Boot jetzt voll oder könnten/wollen wir noch weitere 10 Millionen oder 20 Millionen ins Boot lassen und wenn ja, wer sollte es sein und wann ist das Boot denn voll?


    Bei Geflügel schreibt das Tierschutzgesetz die Bestandsdichte vor. Ob 20, 30 oder 40 Kilogramm Lebendgewicht (die Besatzdichte von Geflügel wird in kg/m² vorgeschrieben).


    Menschenwürdige Kinderzimmer für Kinder und Jugendliche
    Beschlusssache des Bundestags
    11. Wahlperiode
    Drucksache 11 /7483
    22.06.90

    Die bisherige DIN 18011, deren Anwendung zu Kinderzimmergrößen von 7 qm für Einbettzimmer und von11 qm für Zweitbettzimmer geführt hat, soll zurückgezogen werden. Die Antragssteller wollen erreichen, dass statt dessen eine neue DIN 18011 eingeführt wird, die Mindestgrößen von 10 qm bzw. 14 qm für Kinderzimmer vorschreibt.

    Ich würde mich für Eure Meinung interessieren?

    Liebe Grüße
    Rolf


    Ps: Leute bitte kommt nicht Hasstiraden über, denn es muss einem jeden Menschen möglich sein sich frei zu äußern, so sieht die Demokratie aus.

  2. #2
    Profi
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Rüdersdorf
    Beiträge
    350

    AW: Fremdenfeindlichkeit

    Ich stelle mir gerade vor eine Menge von Leuten steht bei Dir vor der Tür und begehrt Einlass weil sie was zu Essen haben wollen. Weil es sich dazu um Obdachlose handelt wollen sie auch gleich bei Dir einziehen. Bei einem oder 2 wirst du noch begeistert sein und helfen. Aber bei mehr als 10. wirst Du sie dann auch an eine andere Stelle verweisen (müssen),außer Du bist Millionär und kannst es Dir leisten noch 10 und mehr Leute bei Dir so zu wohnen lasen und zu beköstigen. Bist Du deshalb ein böser Mensch, weil Du dann diese Leute wegschicken musst? Nach Deiner Argumentation schon. Denn das ist ja auf das Große auch anwendbar auf Länder. Ein Land kann auch nur eine bestimmte Anzahl von zusätzlichen Menschen aufnehmen und muss dann sagen, nein nun nicht mehr.


    Wahrscheinlich wird das Wort Fremdenfeindlich für Deutshcland noch lockerer gebraucht als für jedes andere Land,weil es hier die Zeit von 1933-1945 gab. Bei anderen Ländern hat man ja mehr Verständnis wenn sie dann sagen, nur so und so viele Leute können wir aufnehmen und mehr nicht. Andere Länder können auch sagen, wer bei uns arbeiten will, muss die und die Bedingungen erfüllen als Ausländer,ansonsten bleib in Deinem Land. Deutschland darf sich das eben nicht erlauben.

    Angela

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    25.12.2014
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    16

    AW: Fremdenfeindlichkeit

    Moin, Moin LieblingsAngie,

    darum ist es mir überhaupt nicht gegangen. Auf der Erde leben 7,2 Milliarden Menschen, Nehmen wir nur mal an, dass 100 Millionen politisch verfolgt werden und ein Recht auf Asyl hätten, dann wäre das Boot sicherlich rappel voll.

    Mir stellt sich die Frage, wie viele Menschen passen in unser Boot um bei dem Beispiel Boot zu bleiben. Wie ich gerade vor wenigen Minuten las, fordert Herr Sinn eine Aufnahme von 32 Millionen Menschen.

    Dann stellt sich wieder die Frage, wann ist das Boot voll? Mein Boot war mit 100 Millionen voll. Das von Herrn Sinn mit 112 Millionen. Aber viel wichtiger ist doch, mit wem sitze ich im Boot?

    LG Rolf

  4. #4
    Profi
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Rüdersdorf
    Beiträge
    350

    AW: Fremdenfeindlichkeit

    Also dem Herren den Du ansprachst dem geht es nur darum das jemand in die Rentenkasse einzahlt durch seine Arbeit. Das würde ich auch begrüssen wenn es jede Menge Arbeit gäbe und jeder eine Arbeit hätte und noch händeringend Arbeitskräfte gesucht werden.

    So lange es hier im eigenen Land aber noch Arbeitssuchende gibt die auf Teufel komm raus Arbeit suchen und keine finden, halte ich es für sinnvoller diese in gut bezahlte Arbeit zu schicken. Dann braucht unser Land für diese Leute keine Sozialeistungen in Form vonALG I oder/und II zu zahlen und auch in die Rentenkass wird eingezahlt.

    Angela

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    25.12.2014
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    16

    AW: Fremdenfeindlichkeit

    Hi Angie,

    Du solltest mal gerade auf Facebook den Artikel über den Sozialrichter Borchert lesen, der in den Ruhestand ging.

    Arbeit ist in unserem System nicht mehr sondern weniger geworden, die sich aber auf mehr Schultern verteilt. Ergo bedeutet das, mehr Mitmenschen mehr Arbeitskräfte, mehr Wettbewerb im Arbeitsmarkt = niedrigere Löhne.

    Diese Rechnung ist ganz einfach auf zumachen.

    Übrigens bin ich vom 9. bis 23. in Berlin und werde dort im Anschluss operiert. Bin vermutlich erst wieder Ende Januar in BB.

    LG Rolf

  6. #6
    Aktiver Benutzer
    Registriert seit
    04.09.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    35

    AW: Fremdenfeindlichkeit

    Achje, CuttySark oder ColinArcher ist nun auch hier gelandet.

  7. #7
    Profi
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Rüdersdorf
    Beiträge
    350

    AW: Fremdenfeindlichkeit

    Erdbeere,

    irgendwie finde ich es seltsam das Du den User Mai Thai mit einem anderen Namen ansprichst als er sich hier angemeldet hat. Da Mai Thai bis jetzt nicht gegen einen Forenregel verstossen hat oder einen User verärget hat,wüsste ich auch nicht was dagegen spricht das er sich her aufhält.

    Angela

  8. #8
    Avatar von Helga40
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    5.346

    AW: Fremdenfeindlichkeit

    Und ich wüsste nicht, wer dich zum Forenadmin gemacht hat, Angela. Es ist ja nun nichts außergewöhnliches, wenn man in verschiedenen Foren unterwegs ist und einen User eines anderen Forums am Schreibstil erkennt.

    Oder daran, dass er den gleichen Beitrag unter anderem Namen woanders gepostet hat.

    Sollte letzteres der Fall sein, bitte ich um Mitteilung, denn genau das würde gegen die Forenregeln hier verstoßen!

    Angela, du hattest bereits mehrfach von mir gesagt bekommen, dass du dich gefälligst zurückhalten sollst. Das wäre nicht das erste Forum, aus dem du entfernt wirst!
    :::: Moderator ::::

    - FAQ & Hilfe - ALN-Portal - ONLINE BEWERBUNG - Arbeitsagenturhinweise SGB II -

    Bitte informieren Sie sich unbedingt selbst über die hier behandelten Themen.
    Die von mir gemachten Äusserungen oder Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur
    meine persönliche Meinung wieder und stellen auch dann keine Rechtsberatung dar,
    wenn ich meine persönliche Auffassung zu Rechtsvorschriften oder ihrer Anwendung äußere.
    Hier verlinkte, auszugsweise oder vollständig wiedergegebene Pressemeldungen geben
    nicht unbedingt die Meinung des Forumsbetreibers oder der Moderation wieder.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Hinweis in eigener Sache:
    Der Betrieb einer Webseite kostet neben viel Arbeit in unserer Freizeit auch Geld für
    die Servermiete und den Traffic.Wenn Sie also meinen, das Ihnen hier weitergeholfen wurde,
    würde sich der Forenbetreiber auch über eine kleine Spende wirklich freuen.
    Für diesem Fall bitten wir die Kontonummer für Spenden per PN bei den Moderatoren zu erfragen.

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    25.12.2014
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    16

    AW: Fremdenfeindlichkeit

    Moin, Moin Angela,

    eine andere Meinung zu haben als der "Mainstream", kann einem in Foren schon mal den Kopf kosten. Lach!

    Ich habe das in 9 Jahren Forenerfahrung nun schon diverse Mal hinter mich gebracht. Ich habe noch nicht in einem einzigen Forum Leute beleidigt oder schlechte Umgangsformen an den Tag gelegt. Ich war immer wie Remington Steel im Umgang mit Mitmenschen.

    Ich habe dich in unserem Stamm-Forum immer als sehr angenehme Gesprächspartnerin empfunden und hatte in all den Jahren, die wir miteinander verbrachten, nicht ein einziges Problem mit Dir.

    Liebe Grüße
    Rolf

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    25.12.2014
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    16

    AW: Fremdenfeindlichkeit

    Liebe Helga40,

    die von Angela1968 getätigte Aussage hätte in der Tat von Dir kommen müssen, da Du hier scheinbar Moderatorin bist. Da dies aber unterblieben ist empfinde ich es als Zivilcourage von Angie, Erdbeere darauf hinzuweisen, dass sie die falsche Person anspricht. Ich heiße MaiThai und nicht CuttySark, ColinArcher, Graham Green, Mutter Theresa, Rollmops und noch so 30 bis 40 andere Nicknamen.

    Liebe Grüße
    Rolf:engel:

    Ps: Wenn in anderen Foren ähnliche Beiträge zu finden sind, dann heißt es nicht, dass diese auch von mir sind, denn ich schütze meine Threads nicht und lege keinen Wert auf Bestandsschutz, genau, wie es Professor Rainer Roth mit seinen Flugblättern macht. Jeder kann sie verwenden, der mag.
    :laola:

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •