Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: ALG I nach Aussteuerung

  1. #1
    Aktiver Benutzer Avatar von Rainer007
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Herne
    Beiträge
    50

    ALG I nach Aussteuerung

    Hallo zusammen,

    mein Krankengeldanspruch endet am 04.01.2016 und werde noch über diesen Zeitraum hinaus arbeitsunfähig sein.

    Jetzt habe ich folgende Fragen:

    Meine letzten Arbeitsverhältnisse waren vom
    30.07.2013 - 30.06.2014
    und
    01.11.2014 - 30.04.2015
    (dazwischen war ich arbeitslos und bekam ALG I)

    Arbeitsunfähig bin ich seit dem 20.04.2015 (davor, wegen der selben Krankheit auch schon länger,
    deshalb Austeuerung zum 04.01.2016)

    1. Frage: Hätte ich aufgrund der letzten Beschäftigungen einen Anspruch auf ALG I?

    2. Frage: Würde ich, wenn der Anspruch besteht, überhaupt ALG I bekommen,
    wenn ich erst mal noch weiter arbeitsunfähig nach der Aussteuerung bin?

    Zusatzinfo:
    Ich habe eine 6-wöchige Reha hinter mir, aus der ich arbeitsunfähig entlassen wurde.
    Grundsätzlich bin ich aber laut Entlassbericht nach Ende der Arbeitsunfähigkeit für über 6 Stunden täglich erwerbsfähig.

    Hoffe, ich habe jetzt nicht so kompliziert geschrieben.

    Wer kann mir weiter helfen?

    Lieben Gruß
    Rainer

  2. #2
    Profi Avatar von bydgo
    Registriert seit
    23.12.2009
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.971

    AW: ALG I nach Aussteuerung

    Hallo Rainer007,

    Austeuerung zum 04.01.2016)
    Um einen Anspruch auf ALG1 zu haben mußt du im Zeitraum 04.01.14 - 03.01.16 mind. 360 Tage an Beitragszahlungen (Beschäftigung + Krankengeld) haben. Was bei dir ja dank Krankengeldzahlung zutrifft.

    Würde ich, wenn der Anspruch besteht, überhaupt ALG I bekommen,
    wenn ich erst mal noch weiter arbeitsunfähig nach der Aussteuerung bin?
    Der medizinische Dienst der Agentur für Arbeit erstelllt ein Gutachten über die Leistungsfähigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.
    ALG1 gibt es dann bei folgenden Voraussetzungen:

    § 145 SGB III:

    (1) Anspruch auf Arbeitslosengeld hat auch eine Person, die allein deshalb nicht arbeitslos ist, weil sie wegen einer mehr als sechsmonatigen Minderung ihrer Leistungsfähigkeit versicherungspflichtige, mindestens 15 Stunden wöchentlich umfassende Beschäftigungen nicht unter den Bedingungen ausüben kann, die auf dem für sie in Betracht kommenden Arbeitsmarkt ohne Berücksichtigung der Minderung der Leistungsfähigkeit üblich sind, wenn eine verminderte Erwerbsfähigkeit im Sinne der gesetzlichen Rentenversicherung nicht festgestellt worden ist. Die Feststellung, ob eine verminderte Erwerbsfähigkeit vorliegt, trifft der zuständige Träger der gesetzlichen Rentenversicherung
    Gruß

  3. #3
    Aktiver Benutzer Avatar von Rainer007
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    Herne
    Beiträge
    50

    AW: ALG I nach Aussteuerung

    Danke! bydgo :danke:

    Vielen Dank für die Info!

Ähnliche Themen

  1. ALG I nach Aussteuerung
    Von Frank_fragt im Forum ALG I - Antragstellung / Allgemeine Fragen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 11:32
  2. ALG 1 nach Aussteuerung
    Von julia73 im Forum ALG I
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 14:46
  3. Einstufung des Alg I nach Aussteuerung
    Von Clementine im Forum Allgemeine Fragen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 11:38
  4. nach aussteuerung
    Von 828210 im Forum ALG I
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 18:41
  5. ALG nach Aussteuerung
    Von PremierHolly im Forum ALG I - Bescheid
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 20:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •