Servus,

ich suche Kontakt zu anderen Arbeitslosen zwischen Allgäu/Werdenfelser Land zum gemeinsamen Bergsteigen.

Machen andere (Langzeit-)Arbeitslose auch sportliche Aktivitäten? Wie handhabt ihr das? Was macht ihr?

Ich würde gerne ein kleines Netzwerk an Arbeitslose, Langzeitarbeitslosen, Behinderten, Frührentnern knüpfen, die das Bergsteigen als Interessengemeinschaft betreiben, um Freizeit und Lebensqualität aufzuwerten. Für mich ist das Bergsteigen in allen Facetten ein Anker für mein Wohlbefinden und (verbleibende) psychische und physische Gesundheit.

Natürlich ist die wirtschaftliche Durchführung von Fahrten ein begrenzender Faktor. Ich habe (noch - ich hoffe es bleibt dabei) ein Auto. Ich fahre manchmal nach Tirol oder Graubünden alleine im Auto. Einerseits könnte ich einen Mitfahrer gebrauchen, der sich am Benzin beteiligen kann. Andererseits könnte ich jemanden der nicht zahlen kann, auch mal kostenlos mitnehmen, wenn ich eh fahre.

Es geht mir um Kraxeln, Klettern, Skitouren, Hochtouren, Zelten. Alles technisch im Bereich "Wenig Schwierig".