Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ablehnungsbescheid und weiß nicht recht warum

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.07.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1

    Ablehnungsbescheid und weiß nicht recht warum

    Grüßt euch liebe Mitstreiter

    Ich hoffe ihr könnt ein wenig Licht ins Dunkle bringen.

    Ich habe ein ALG1 Ablehnungsbescheid bekommen und kann diesen nicht ganz nachvollziehen.
    Bevor ich weiterfrage hier erstmal meine beruflichen Daten:

    08.Juni 2015 - 07.Juni 2016 gearbeitet.
    08.Juni 2016 - 07.Dezember 2016 ALG1-Bezug.
    - 31.Dezember 2016 arbeitslos ohne Leistungen von der Agentur
    01.Januar 2017 - 30.Juni 2017 gearbeitet.
    ab 01.Juli 17 arbeitslos


    Nun habe im Merkblatt für Arbeitslose von der verlängerten Rahmenfrist gelesen.

    Hier heißt es das bei Versicherungspflichtverhältnissen mit einer Dauer von min. 16 Monaten ich einen Anspruch von 8 Monaten habe. 6 Monate habe ich ja schon verbrauch, 2 Monate wären noch übrig.

    Kann ich nicht von der verlängerten Rahmenfrist profitieren?

    Danke für euer Hilfe.

    Ablehnungsbescheid 001.jpg

  2. #2
    Avatar von Helga40
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    5.365
    Du hast 12 Monate 2015 bis 2016 gearbeitet. Dafür hast du 6 Monate ALG 1 bekommen,vdann war dein Anspruch erschöpft. Das heißt,cdass diese 12 Monate bereits"verbraucht" sind. Einen neuen Anspruch erwirbst du dir nur, wenn du jetzt wieder 12 Monate arbeitest. Du hast von den 12 Monaten aber erst 6 Monate voll. Du musst also noch ein bisschen mehr arbeiten...
    :::: Moderator ::::

    - FAQ & Hilfe - ALN-Portal - ONLINE BEWERBUNG - Arbeitsagenturhinweise SGB II -

    Bitte informieren Sie sich unbedingt selbst über die hier behandelten Themen.
    Die von mir gemachten Äusserungen oder Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur
    meine persönliche Meinung wieder und stellen auch dann keine Rechtsberatung dar,
    wenn ich meine persönliche Auffassung zu Rechtsvorschriften oder ihrer Anwendung äußere.
    Hier verlinkte, auszugsweise oder vollständig wiedergegebene Pressemeldungen geben
    nicht unbedingt die Meinung des Forumsbetreibers oder der Moderation wieder.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Hinweis in eigener Sache:
    Der Betrieb einer Webseite kostet neben viel Arbeit in unserer Freizeit auch Geld für
    die Servermiete und den Traffic.Wenn Sie also meinen, das Ihnen hier weitergeholfen wurde,
    würde sich der Forenbetreiber auch über eine kleine Spende wirklich freuen.
    Für diesem Fall bitten wir die Kontonummer für Spenden per PN bei den Moderatoren zu erfragen.

  3. #3
    Profi Avatar von Pharao
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    10.875
    Zitat Zitat von Moritz01 Beitrag anzeigen
    Nun habe im Merkblatt für Arbeitslose von der verlängerten Rahmenfrist gelesen.
    Hi Moritz01,

    hierzu mal der §143 SGBIII Abs.2: "Die Rahmenfrist reicht nicht in eine vorangegangene Rahmenfrist hinein, in der die oder der Arbeitslose eine Anwartschaftszeit erfüllt hatte."

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •