Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kindergeld "doppelt" angerechnet

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    25.07.2017
    Ort
    Schopfheim
    Beiträge
    3

    Kindergeld "doppelt" angerechnet

    Hallo zusammen,

    ich wollte mal fragen was ich wegen der Anrechnung des Kindergeldes machen soll, damit das richtig angerechnet wird und ich nicht nachzahlen muß...

    Ich bekomme seit September 2016 ALG2 als aufstockende Leistung.
    Mein Exmann überweist den Überweisungsbetrag der Düsseldorfer Tabelle, sprich, da ist das halbe Kindergeld schon abgezogen.
    Das Jobcenter rechnet den kompletten Kindergeldbetrag, der auf mein Konto überwiesen wird zum Einkommen dazu.

    Aufgefallen ist mir das leider erst vor ein paar Wochen, als ich mit einem Bekannten darüber gesprochen habe. Er wollte aus Neugier wissen wie das mit dem ALG2 und der Berechnung (eben auch weil meine Tochter Unterhalt bekommt und ich arbeite) läuft.
    Ich fände es schon super, wenn das Kindergeld richtig angerechnet werden würde, ich denke das ich dann theoretisch knapp 100€ näher am Wohngeld bin. Das Jobcenter müßte mir weniger bezahlen. Und der Gesamtbetrag würde sich für mich nicht merklich verringern.
    So zumindest die Theorie, weiß jemand wie das in der Praxis aussieht?

    Danke schonmal fürs lesen

    Sonnige Grüße

    Yvonne

  2. #2
    Avatar von Helga40
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    5.362
    Es wird richtig angerechnet, nämlich die Beträge, die dir zufließen. Der (fiktive) Abzug des hälftigen Kindergeldes beim Unterhalt führt dazu, dass der Vater weniger Unterhalt überweisen muss. Anstelle von z. B. 400 Euro nur 300 Euro. Und da das JC nur 300 Euro anrechnet, ist das vollkommen korrekt.
    :::: Moderator ::::

    - FAQ & Hilfe - ALN-Portal - ONLINE BEWERBUNG - Arbeitsagenturhinweise SGB II -

    Bitte informieren Sie sich unbedingt selbst über die hier behandelten Themen.
    Die von mir gemachten Äusserungen oder Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur
    meine persönliche Meinung wieder und stellen auch dann keine Rechtsberatung dar,
    wenn ich meine persönliche Auffassung zu Rechtsvorschriften oder ihrer Anwendung äußere.
    Hier verlinkte, auszugsweise oder vollständig wiedergegebene Pressemeldungen geben
    nicht unbedingt die Meinung des Forumsbetreibers oder der Moderation wieder.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Hinweis in eigener Sache:
    Der Betrieb einer Webseite kostet neben viel Arbeit in unserer Freizeit auch Geld für
    die Servermiete und den Traffic.Wenn Sie also meinen, das Ihnen hier weitergeholfen wurde,
    würde sich der Forenbetreiber auch über eine kleine Spende wirklich freuen.
    Für diesem Fall bitten wir die Kontonummer für Spenden per PN bei den Moderatoren zu erfragen.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    25.07.2017
    Ort
    Schopfheim
    Beiträge
    3
    Ok, das ist aber doof. Ihm steht laut Düsseldorfer Tabelle das halbe Kindergeld zu. Deshalb war ich der Meinung das Jobcenter könnte uns dann eben nur das halbe anrechnen. So bekomme ich ja das 1,5 fache vom Kindergeld weg. Das halbe darf mein Exmann behalten und das komplette das hier ankommt berechnet das Jobcenter mit ein.

    Danke für deine Antwort!

    Es wäre schön gewesen wenn es evt auf den Jahreswechsel geklappt hätte von ALG2 auf Wohngeld zu wechseln. Zum Jahreswechsel gibt es bei uns eine Tariferhöhung des Gehaltes, so wird es dann noch ein wenig länger gehen.

  4. #4
    Avatar von Helga40
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    5.362
    Was ist denn doof? Es wird genau das Einkommen angerechnet, was zufließt. Könnte er das halbe Kindergeld nicht abziehen, müsste er mehr Unterhalt zahlen und das JC könnte noch mehr anrechnen. Ist doch nicht so schwer zu verstehen.

    Was das mit einem Wechsel zum Wohngeld auf sich haben soll, wenn du erreichen wolltest, dass das JC nur 96 Euro Kindergeld anrechnet, wodurch das Alg2 höher würde, entgeht mir.
    :::: Moderator ::::

    - FAQ & Hilfe - ALN-Portal - ONLINE BEWERBUNG - Arbeitsagenturhinweise SGB II -

    Bitte informieren Sie sich unbedingt selbst über die hier behandelten Themen.
    Die von mir gemachten Äusserungen oder Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur
    meine persönliche Meinung wieder und stellen auch dann keine Rechtsberatung dar,
    wenn ich meine persönliche Auffassung zu Rechtsvorschriften oder ihrer Anwendung äußere.
    Hier verlinkte, auszugsweise oder vollständig wiedergegebene Pressemeldungen geben
    nicht unbedingt die Meinung des Forumsbetreibers oder der Moderation wieder.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Hinweis in eigener Sache:
    Der Betrieb einer Webseite kostet neben viel Arbeit in unserer Freizeit auch Geld für
    die Servermiete und den Traffic.Wenn Sie also meinen, das Ihnen hier weitergeholfen wurde,
    würde sich der Forenbetreiber auch über eine kleine Spende wirklich freuen.
    Für diesem Fall bitten wir die Kontonummer für Spenden per PN bei den Moderatoren zu erfragen.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    25.07.2017
    Ort
    Schopfheim
    Beiträge
    3
    Ok, dann hab ich da wohl einen Denkfehler drin.

    Mein Exmann "behält" 96€ Kindergeld, und das JC rechnet mir dann nochmal 192€ Kindergeld an. Das ich durch das "behalten" von meinem Exmann rein rechnerisch gar nicht habe... Ich dachte, wenn die das jetzt so rechnen, wie es in der Düsseldorfer Tabelle steht habe ich diese 96€ Einkommen MEHR, also wird das ALG2 um diesen Betrag kleiner.

    Verstehst du wie ich das meine?

  6. #6
    Avatar von Helga40
    Registriert seit
    13.06.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    5.362
    Nein. Das JC rechnet dir an, was du überwiesen bekommst. Würde dein Ex nicht 96 Euro Kindergeld abziehen, müsste er 96 Euro mehr überweisen. Es wäre daher nur falsch, wenn das JC 96 Euro mehr Unterhalt anrechnen würde als dein Ex zahlt.

    Diese 96 Euro sind doch rein fiktiv, er muss einfach weniger Unterhalt zahlen. Oder willst du mir erzählen, dass du nur 96 Euro Kindergeld überwiesen bekommst und dein Ex die anderen 96?! Bestimmt nicht.
    :::: Moderator ::::

    - FAQ & Hilfe - ALN-Portal - ONLINE BEWERBUNG - Arbeitsagenturhinweise SGB II -

    Bitte informieren Sie sich unbedingt selbst über die hier behandelten Themen.
    Die von mir gemachten Äusserungen oder Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur
    meine persönliche Meinung wieder und stellen auch dann keine Rechtsberatung dar,
    wenn ich meine persönliche Auffassung zu Rechtsvorschriften oder ihrer Anwendung äußere.
    Hier verlinkte, auszugsweise oder vollständig wiedergegebene Pressemeldungen geben
    nicht unbedingt die Meinung des Forumsbetreibers oder der Moderation wieder.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Hinweis in eigener Sache:
    Der Betrieb einer Webseite kostet neben viel Arbeit in unserer Freizeit auch Geld für
    die Servermiete und den Traffic.Wenn Sie also meinen, das Ihnen hier weitergeholfen wurde,
    würde sich der Forenbetreiber auch über eine kleine Spende wirklich freuen.
    Für diesem Fall bitten wir die Kontonummer für Spenden per PN bei den Moderatoren zu erfragen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •