Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Sperrzeit wegen Kündigung aus Gesundheitlichen Gründen

  1. #1
    Benutzer Avatar von Dynastie
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    13

    Sperrzeit wegen Kündigung aus Gesundheitlichen Gründen

    Hallo alle zusammen,

    ich habe mal eine Frage.
    Bin in einer Firma, in der es wirklich übel zugeht!
    Ständig kommen die Leute .. werden entlassen oder kündigen selbst.
    Seit nun mehr vier Jahren halte ich es hier aus.
    Muss alles allein machen, weil niemand da ist, der meine Arbeiten kann.
    Heisst: fast nie Urlaub ... nie zu Hause bleiben können, wenn man krank ist, enormer Druck und Stress.
    Hab mit meinen 26 Jahren einen normal Blutdruckwert von 160 zu 100 !! Viel zuviel.
    Ausserdem habe ich seit 3 Jahren Durchfall ohne Ende.
    War bei tausend Ärzten - Darmspiegelung und alles.
    Doch jeder sagt nur eins: Psychosomatisch wegen dem Stress.
    Nun habe ich einen Mann in einer anderen Stadt kennengelernt - wir sind schon ne Weile zusammen.
    will gern zu ihm ziehen.
    Dazu muss ich aber kündigen.
    Wenn mein Arzt mir nun was bescheinigt, dass ich aus gesundheitlichen Gründen kündige: bekomme ich dann auch eine Sperrzeit?
    Ich muss dazu erwähnen, dass ich bereits mehrfach beim Amt war und gesagt habe, dass ich es hier nicht mehr aushalte .
    Würdet ihr da jetzt vorher nochmal hingehen und das ankündigen ?
    oder soll ich mir das vom Arzt bescheinigen lassen und dann kündigen?

    Bekommt man während der Sperre wirklich keinen enzigen Cent?
    Wir sind doch ein Sozialstaat!
    Von was soll man denn dann leben ?
    Die können doch nicht verlangen, dass man sowas Jahre mitmacht.
    Hey, ich bin 26 ... würd gern noch etwas länger leben .

    DANKE für eure Hilfe!
    :-)

  2. #2
    Profi Avatar von Seebarsch
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.968

    AW: Sperrzeit wegen Kündigung aus Gesundheitlichen Gründen

    Hallo Dynastie,
    :welcome:
    Eine Sperrzeit bei Eigenkündigung tritt nur dann ein, wenn kein wichtiger Grund für die Arbeitsaufgabe vorliegt.
    Ein wichtiger Grund wäre dann gegeben, wenn die Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausgeübt werden kann.
    Du solltest mal mit Deinem behandelnden Arzt sprechen und von dem ein entsprechendes Attest bekommen.
    Das Attest sollte die Art der Krankheit enthalten, genau Bezug auf die ausgeübte Tätigkeit nehmen und weiterhin enthalten, dass die Aufgabe der Tätigkeit kurzfristig durch den Arzt angeraten wird.
    Wenn Du auf sicher gehen willst, kannst Du mit dem Attest bei der Agentur nachfragen, ob eine Sperrzeit eintritt.
    Erst nachdem Du das alles geklärt hast, solltest Du kündigen.
    Im Übrigen kannst Du ja jetzt schon nach einem neuen Job sehen.
    :razz:

  3. #3
    Benutzer Avatar von Dynastie
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    13

    AW: Sperrzeit wegen Kündigung aus Gesundheitlichen Gründen

    Hallo Seebarsch,

    danke für Deine Antwort.
    Ja das ist mir schon klar.
    Werd aber ab Oktober studieren ... und mir von daher dann dort nen Nebenjob nehmen.
    also meinste echt, mit dem Attest dann vorher zum Arbeitsamt gehen ?

    Lieben Gruss & Danke
    ;-)

  4. #4
    Profi Avatar von Seebarsch
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.968

    AW: Sperrzeit wegen Kündigung aus Gesundheitlichen Gründen

    Hallo Dynastie,
    das wäre der sicherste Weg. Ansonsten kann die Agentur hingehen und eine Begutachtung durch den eigenen Arzt veranlassen. Das kann dann dauern, während in der Klärungszeit dann entsprechend auch kein Geld gezahlt wird.

  5. #5
    Benutzer Avatar von Dynastie
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    13

    AW: Sperrzeit wegen Kündigung aus Gesundheitlichen Gründen

    Huhu Seebarsch,

    Danke das Du mir hilfst .. .
    Sag mal, bekommt man dann echt nirgendwo her Geld ???
    Nicht einen einzigen Cent ?
    Wir leben doch in einem Sozialstaat ??!! Oder ??

    Was ist, wenn das Arbeitsamt dann sagt das das auch nicht ausreicht ?
    Geh ich dann nochmal zu einem anderen Arzt ?
    Ich hoffe, ich nerv nicht ... !

    Lieben Gruss & Danke
    :-)

  6. #6
    Profi Avatar von Seebarsch
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.968

    AW: Sperrzeit wegen Kündigung aus Gesundheitlichen Gründen

    Nö, nerven kann nur ganz selten jemand.
    Probiers doch erst einmal aus und sehe zu, was Du bei der Agentur erreichen kannst. In der Regel werden die Atteste der Ärzte, wenn einigermassen schlüssig begründet, anerkannt!
    :razz:

  7. #7
    Benutzer Avatar von Dynastie
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    13

    AW: Sperrzeit wegen Kündigung aus Gesundheitlichen Gründen

    Huhu,

    aaalsooooo:
    hab mich gestern mit meiner tante unterhalten.
    die hatte den selben rotz auf arbeit.
    sie hat gekündigt aus gesundheitlichen gründen.
    dann hat sie danach (!!!) vom arbeitsamt ne bescheinigung bekommen.
    die musste der arzt ausfüllen.
    das hat gereicht - sie hat keine sperrre bekommen und nix.

    naja, werd ich das wohl auch so testen.
    lass mir aber noch etwas zeit damit.
    aber wenn es soweit ist, geb ich euch bescheid, ob das so einfach geklappt hat.

    danke für die hilfe, ja?! ))

    freundliche grüsse
    aus´m sachsen-ländle

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •